Loading...

Nobody Walks im Lolita-Drama VERSUCHUNG von Ry Russo-Young

Ein junges Ding kommt in eine gelangweilte Familien-Atmosphäre und sorgt für reichlich sexuelle Aufregung. In Versuchung – Kannst du widerstehen? übernimmt Olivia Thirlby (Juno, Dredd) die Lolita-Rolle, die in der Filmgeschichte immer wieder aufgetreten ist. In 1962 drehte Stanley Kubrick seinen Lolita-Film mit Sue Lyon, in 1997 war es der Brite Adrian Lyne, der Lolita mit Dominique Swain inszenierte.

Bei Versuchung steckt Regisseurin Ry Russo-Young dahinter, die in 2017 das Teen-Drama Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie gedreht hat. Lolita heißt bei ihr Martine (Thirlby), die in das Pool House einer wohlhabenden Familie in L. A. zieht, wo Ehemann Peter (John Krasinski) ihr bei ihrem Filmprojekt helfen soll. Die enge Zusammenarbeit führt schon bald zu sexuellen Spannung, die aber weiter um sich reichen als nur Martine und Peter zueinander zu treiben.

Versuchung - Kannst du widerstehen?
Olivia Thirlby ist Martine in VERSUCHUNG – KANNST DU WIDERSTEHEN?

Der Film feierte seine Premiere im Wettbewerb des 2012er Sundance Film Festival, wo er als typische Indie-Produktion auch genau hinein gepasst hat. Inzwischen steht die Bezeichnung “Indie” schon nicht mehr für eine günstig produzierte Filmarbeit, sondern für stilistisch wiederkehrende Mittel: sonnendurchflutete Bilder, verträumte Gesichter in Nahaufnahme und unaufdringliche Singer-Songwriter-Musik im Hintergrund. Natürlich dürfen auch all die Menschen nicht fehlen, die nie in Stress zu verfallen scheinen, total laid back sind und mit ruhiger Gelassenheit jede Situation bewältigen.

Dafür gab es dann den Special Jury Prize in Cannes. Die beiden Drehbuchautorinnen, neben Regisseurin Ry Russo-Young auch Girls-Darstellerin Lena Dunham, dürften sich gefreut haben. Ihr Drehbuch legt zwar nahe, dass sich Menschen – ganz gleich in welchem Alter – mit poetischer Intelligenz auszudrücken verstehen, aber dass dem so ist, wurde ja bereits in den Spät-90er Jahren durch die Teenager in Dawsons Creek bewiesen.

Russo-Young und Dunham sind damit aber auch dafür verantwortlich, dass die Männer in Versuchung nicht unbedingt gut dastehen. Die filmische Sicht ist überdeutlich aus weiblicher Perspektive geschehen. So dass selbst Olivia Thirlbys Martine noch äußerst sympathisch und cool wirkt, trotz ihrer niederen Gelüste, die sie frei auslebt. Natürlich gehören zu diesen Spielchen immer zwei Personen. Aber wenn die Schuld gleichermaßen verteilt sein sollte, der Mann aber als absolutes Übel und die Frau als Opfer gezeigt wird, ist es ein wenig ungerecht verteilt – zumindest in dieser Geschichte.

Unschuldig ist hier nämlich niemand, was der amerikanische Originaltitel des Films nur allzu gut wiedergibt: Nobody Walks. Niemand verlässt diese Szenerie unverändert, niemand läuft vor seinem emotionalen Verbrechen einfach so davon.

Versuchung - Kannst du widerstehen?
John Krasinski lässt sich als Peter von Martine anflirten

Das Geflecht ist arg kompliziert: Peters Tochter Kolt (India Ennenga) steht auf Papas Mitarbeiter Billy (Justin Kirk), der es wiederum auf Neuankömmling Martine, abgesehen hat, die ihre Augen einfach überall hat, vor allem aber bei Peter selbst. Hierdurch fühlt sich seine Ehefrau (Rosemarie DeWitt) angegriffen, genießt als Psychiaterin dennoch die sexuellen Fantasien, die einer ihrer Patienten über sie hat und ihr offenbart.  

Als Zuschauer können wir mit durch diesen Film schweben, der Stille und Gelassenheit ebenso ausstrahlt, wie eine unterschwellige Unruhe, die nie richtig explodieren darf. Vielleicht würde man selbst gerne Ohrfeigen verteilen. Die Protagonisten entscheiden sich fürs Zurücklehnen und dabei zusehen, was ihnen passieren wird. Davon darf man sich selbst beim Zusehen nicht frustrieren lassen.

die neuesten beiträge