Der kleine, lustige und tollpatschige Bär Paddington entstammt der britischen Kinderliteratur. Seinen ersten Auftritt hatte der Bär mit dem Schlapphut im Oktober 1958. Damals gab es das erste von mehr als inzwischen zwanzig Büchern, die von Michael Bond geschrieben und Peggy Fortnum und anderen Künstlern illustriert wurden.

Nachdem Regisseur Paul King (The Mighty Boosh, Come Fly With Me) in 2014 den Bären als CGI-Figur unter Real-Schauspielern auf die Kinoleinwände brachte, kehrt er nun mit seiner Fortsetzung Paddington 2 in das kurios-turbulente Leben des kleinen Bären aus Peru zurück.

Inzwischen hat sich Paddington bei der Brown Familie im britischen Windsor Gardens eingelebt und ist ein gern gesehener Gast in der ganzen Nachbarschaft. Nachdem er ein außergewöhnliches Pop-Up Buch im Schaufenster von Mr. Grubers Antiquitätenladen sieht, nimmt er eine Reihe von unterschiedlichsten Jobs an, um das Buch als Geschenk für seine Tante Lucy kaufen zu können. Dann aber wird das Buch gestohlen und es liegt an Paddington und den Browns den Dieb ausfindig zu machen.

Es spielen Hugh Grant (Florence Foster Jenkins), Brendan Gleeson (Assassin’s Creed), Hugh Bonneville (Downton Abbey), Sally Hawkins (Godzilla, Godzilla: King of the Monsters), Julie Walters (Brooklyn, Mary Poppins Returns), Jim Broadbent (Bridget Jones‘ Baby), Peter Capaldi (Doctor Who), Madeleine Harris (Man Down) und Samuel Joslin (Houdini and Doyle), während erneut Ben Whishaw (Im Herzen der See, James Bond) die Stimme von Paddington ist und Imelda Staunton (Maleficent) seiner Tante Lucy ihre Stimme leiht.

Der Film kommt am 23. November 2017 in die deutschen Kinos.