Die Liste der Filme von Regisseur Denis Villeneuve klingt bisher ziemlich großartig: Enemy und Prisoners mit Jake Gyllenhaal, Sicario mit Emily Blunt und Arrival mit Amy Adams. Sein nächster Film muss nicht nur begeistern, sondern auch Fans zufrieden stellen: Die Fortsetzungsstory Blade Runner 2049 erfordert seine Künste im Genre der Neo-Noir Science Fiction, wie sie einst von Ridley Scott erschaffen wurde.

Harrison Ford wird erneut in der Rolle des Rick Deckard zu sehen sein. Dabei wird er allerdings von allerhand jungen Gesichtern umschwirrt: Ryan Gosling, Robin Wright, Dave Bautista, Sylvia Hoeks, Ana de Armas, Carla Juri, David Dastmalchian, Barkhad Abdi, Lennie James und Jared Leto.

Der Film setzt 30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films ein. LAPD Officer K (Ryan Gosling) ist ein neuer Blade Runner. Er stößt auf ein Geheimnis, dass auch den letzten Rest der Gesellschaft noch ins Chaos stürzen könnte. Seine Entdeckung führt ihn auf eine Suche nach Rick Deckard (Harrison Ford), einen ehemaligen Blade Runner, der seit 30 Jahren als vermisst gilt.

Blade Runner 2049 soll am 5. Oktober 2017 in die deutschen Kinos kommen.