Die Real Life-Romanze „A United Kingdom“ als emotionslose Nacherzählung