Loading...

PIXELS oder…Wenn Videospiele Amok laufen!

PIXELS

Ja, einige werden sich eingelullt gesehen haben von dem nicht schlechten zweiten Trailer zu PIXELS, der mit dieser wunderbaren WE WILL ROCK YOU Melodie unterlegt wurde und uns irgendwie davon überzeugte, dass dieser Adam Sandler Streifen endlich einmal wieder ganz anders werden würde, als all die Nieten die wir in den letzten Jahren von ihm ertragen mussten.

Unter der Regie von Chris Columbus und mit ein paar Special Effects mehr wollte uns Hollywood davon überzeugen, dem Rekord Goldene Himbeeren Gewinner noch eine Chance zu geben. Und diejenigen unter uns, die es tatsächlich gewagt haben, wurden durch und durch bestraft.

In PIXELS werden von der NASA in den 1980er Jahren Videospiele ins All geschossen, um eine Art Zeitkapsel für Außerirdische dort oben schweben zu haben. Tatsächlich werden dann Aliens auf unsere Video-Nostalgie aufmerksam, verstehen diese Nachricht der Menschen allerdings keinesfalls friedfertig, sondern werten es als kriegerischen Akt. Die Aliens schicken real gewordene Videospiele auf die Erde um diese zu erobern und zu aller Unmut steht der Erdbevölkerung lediglich eine Gruppe aus 80er Jahre Arcade-Gaming Nerds zur Verfügung, um diese Invasion abzuwehren.

Eigentlich ist PIXELS aber nicht mehr als die herkömmliche, schwer verträgliche Adam Sandler-Komödie, aufgepeppt mit diesen Videogame-Special Effects, die mehr oder minder lediglich dazu da sind, um von dem schwachen Drehbuch und den belanglosen Figuren abzulenken.

Kevin James als US Präsident sticht dabei noch hervor, weil er unerwartet gut auf diese Rolle passt, wenn auch der US Präsident hier keinerlei Bedeutung besitzt. Man merkt geradezu wie James lediglich in den Film gefunden hat, da er zur Entourage von Sandler gehört. Kurz vorm Showdown darf er als US Oberhaupt noch einmal eine Mut machende Rede halten, bevor er sich selbst tatkräftig ins Finale stürzen möchte, wo er allerdings auch nur von der Seitenlinie zuschaut.

Hätte man seine Rolle gänzlich gestrichen, es wäre niemanden aufgefallen.

Der kleine Ebert ist noch das Beste von alledem, aber selbst er wurde bereits besser verwendet. Man denke an Disneys Animationsfilm RALPH REICHTS, hier war er weitaus witziger und niedlicher.

Alles klassische Probleme der Adam Sandler-Komödie. Hier setzt aber ein ganz anderes Manko der Misere den Hut auf: Trotz all der Videospielcharaktere von Qbert über Donkey Kong, von Pac-Man bis zu Centipede, möchte einfach kein Gefühl von Nostalgie entstehen. Man wird im ganzen Film nicht ein einziges Mal emotionale in der Zeit zurück versetzt.

Man kann es auch beim Ansehen des Trailers zu PIXELS belassen, denn wirklich mehr hat der Film dann auch nicht zu bieten.

FOLLOW

YouTube: http://www.youtube.com/redaktionfilmtogo
Twitter: https://twitter.com/filmtogo
Facebook: https://www.facebook.com/filmtogo.net
Instagram: http://www.instagram.com/filmtogo

### INHALT ###

Als intergalaktische Außerirdische die Video-Übertragung klassischer, alter Arcade Spiele als Kriegserklärung gegen sie missverstehen, greifen sie die Erde an. Dabei benutzen sie die Spiele als Vorlage für ihre unterschiedlichen Attacken. Präsident Will Cooper (KEVIN JAMES) ist auf seinen alten Freund aus Kindertagen, den 80er Jahre Video Game Champion Sam Brenner (ADAM SANDLER) angewiesen, der nun als Installateur von Heimkinoanlagen arbeitet, um ein Team von Old School Arcaders (PETER DINKLAGE und JOSH GAD) anzuführen. Sie sollen die Aliens besiegen und den Planeten retten. Lieutenant-Colonel Violet Van Patten (MICHELLE MONAGHAN) steht den Arcaders dabei als Expertin zur Seite und stattet sie mit besonderen Waffen aus, die ihnen dabei helfen sollen, die Außerirdischen zu bekämpfen.

##############

PixelsPIXELS

Darsteller: Adam Sandler, Kevin James, Michelle Monaghan, Peter Dinklage, Josh Gad, Brian Cox, Sean Bean, Jane Krakowski, Dan Aykroyd
Regie: Chris Columbus
Länge: 106 Min
Kinostart: 30. Juli 2015

die neuesten beiträge