filmtogo.net

Emma Stone singt “Bitch” & Star Wars: Rogue One CGI-Figuren erklärt

0

Bei den Golden Globe Awards hat Emma Stone noch die Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin in La La Land erhalten. Aber auch sie musste irgendwo und irgendwann einmal anfangen. In ihrer Jugend war sie in einer Reality Show auf VH1 zu sehen, in der sie Meredith Brooks’ Song “Bitch” zum besten geben durfte. Hier also ihre höchst wundervolle Interpretation, mit der sie schon recht früh ihr eigenwilliges Gesangstalent unter Beweis stellen konnte.

Man mag von Rogue One: A Star Wars Story halten was man möchte. Die einen feiern den Film als besten Star Wars aller Zeiten, die anderen sind noch etwas verhalten, einige bewegen sich in der Mitte. All film is subjective. Was man allerdings kaum unterschlagen kann, ist die Vielzahl an Darstellern aus unterschiedlichsten Herkunftsländern. Ein Fan hat hierzu eine persönliche Geschichte mit seinem Vater geteilt, auf die auch Rogue One-Darsteller Diego Luna aufmerksam wurde, da es explizit um seinen Akzent ging. Ganz unter dem Motto: Reprensentation matters!

Rogue One Tweet Representation Matters

 

Apropos Rogue One. Achtung: Spoiler! Sowohl Peter Cushings Tarkin als auch Carrie Fishers Prinzessin Leia wurden via CGI-Effekte in den Film eingearbeitet. Während Leia nur einen kurzen Auftritt hat, hat Tarkin eine größere Antagonisten-Rolle. Hier stand man natürlich vor einer enormen Herausforderung. In der Sendung ABC Nightline hat man mit den Special Effects Menschen hinter diesen Effekten gesprochen und gezeigt, wie die beiden Figuren erschaffen worden sind.

 

Der chinesisch-amerikanische Künstler Tyrus Wong ist in der vergangenen Woche im Alter von stolzen 106 Jahren verstorben. Er galt als außergewöhnlicher Maler, Illustrator und Künstler in allerlei Hollywood Belangen. Hier hat er auch die Vorlagen zu den Animationen von Disneys Bambi geliefert. Daniel McDermin von der New York Times blickt auf Wongs Zusammenarbeit mit dem Disney Studios zurück, wenn er aufklärt: How ‘Bambi’ Got Its Look From 1,000-Year-Old Chinese Art.

 

Bambi NYTimes Artikel

Der User Roman Holiday hat auf Vimeo seinen Videozusammenschnitt zu 52FilmsByWomen Online gestellt, ein Hashtag der via Twitter verbreitet wurde. In dem Video geht er von Infinitely Polar Bear bis zu Certain Women. Insgesamt, wie der Titel es schon sagt, werden Ausschnitte aus 52 Filmen gezeigt, die von Frauen inszeniert wurden.

Was habt ihr in der vergangenen Woche entdeckt? Möchtet ihr irgendwas mit der Community teilen? Schreibt einfach an redaktion[at]filmtogo.net und schickt eure Netz-Fundstücke, die sich dann schon bald hier wiederfinden könnten.

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Login/Sign up