filmtogo.net

Wie uns das Essen in Studio Ghibli Filmen wirklich hungrig macht

0

Jüngst erst hat Hayao Miyazaki bekannt gegeben, dass er doch nicht im Ruhestand ist und via seines eigentlich geschlossenen Studio Ghibli in drei bis vier Jahren wieder einen Film fertiggestellt haben wird, der unter dem Titel Kimitachi wa Dou Ikiru ka (in etwa: Wie lebst du?) veröffentlicht werden soll.

Derweil hat sich der YouTube Channel Tooned Up den Filmen von Studio Ghibli angenommen und einmal einen ausgiebigen Blick auf das wunderschön aussehende und wirklich hunger machende Essen geworfen, das man immer wieder vorgesetzt bekommt.

Dabei kommen Filme zur Sprache wie Chihiros Reise ins Zauberland, Kikis kleiner Lieferservice, Das Schloss im Himmel, Der Mohnblumenberg, Ponyo, Arrietty, Das wandelnde Schloss und Erinnerungen an Marnie.

Das Video wurde als “7 Mouthwatering Moments in Ghibli Films” produziert und erfüllt seinen Titel nur allzu gut.

Denis Sasse
Ich schreibe seit 2009 über Filme und habe viele Jahre Hörfunk-Beiträge zu unterschiedlichsten Medieninhalten produziert. Beim Radio durfte ich meine eigene Kino-Sendung planen und moderieren. Irgendwie habe ich ein Studium der Literaturwissenschaft und der Medienwissenschaften dazwischen gequetscht. Jetzt lehre ich an einer Hochschule über Thematiken in den Bereichen Film, Fernsehen, Social Media und Medienpädagogik.

Andy Serkis erklärt uns die Entwicklung der Motion Capture Technologie

Previous article

Filme ohne Farbe: GILDA (1946) mit Rita Hayworth

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

More in filmtogo.net