filmtogo.net

Anonymer New York-Künstler stellt sich Disney-Figuren als Transgender vor

0

Die Disney-Animationsfilme durchbrechen in der heutigen Moderne so manches stereotype Bild, dass sie selbst noch vor einigen Jahrzehnten so sehr gefestigt hatten. Inzwischen fällt vor allem auf, dass die Prinzessinnen aus dem Mouse House keinesfalls mehr auf ihren Prince Charming warten, aus brenzligen Situationen gerettet werden müssten oder in der romantischen Liebe die Erfüllung all ihrer Lebensträume sehen.

Ganz im Gegenteil. Aber was ist der nächste Schritt? Wie wäre es, wenn Disney sich etwas bei einem anonymen New Yorker-Künstler abschaut, der die Rechte von Transgender-Menschen vertritt und in diesem Sinne eine Disney-Welt erschafft, die von Transgender-Figuren bevölkert wird.

Der Instagram Account Trans.Disney hat über 13.000 Follower und es werden regelmäßig neue Bilder veröffentlicht. Der Account wurde ins Leben gerufen, als US-Präsident Donald Trump ein Verbot für Transgender-Soldaten im Militär aussprach.

Netz-Fundstück, Disney-Transgender

Die Eiskönigin Elsa als Transgender

Disney Filme seien laut dem Instagram Account Werke, die von Freiheit und Transformation erzählen. Warum also erzählt man nicht einmal eine Geschichte eines Transgenders?

Was also, wenn Die Eiskönigin Elsa sich eher wie ein Mann fühlen würde? Wenn sich die böse Stiefmutter in Schneewittchen in ihrem Spiegelbild eher männlich betrachtet? Oder wie wäre es, wenn Flynn Rider, der Dieb aus Rapunzel, lieber eine Frau wäre?

Dazu gibt es außerdem ein kurzes YouTube-Video zum Schaffen des besagten Künstlers, bei dem nochmal seine Arbeit und seine Überzeugung über diese Sache beleuchtet werden.

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Login/Sign up