Loading...

BLADE RUNNER 2049 Shortfilm „2036: Nexus Dawn“

Es liegen schon einige Jahre zwischen den Ereignissen des Original Blade Runner-Films von Ridley Scott und dem Sequel von Regisseur Denis Villeneuve (Sicario, Arrival). Während Harrison Ford sich durch das Jahr 2019 spielte, findet sich sein Nachfolger Ryan Gosling im Jahre 2049 wieder – daher der Titel: Blade Runner 2049.

Auf Collider wurde nun exklusiv ein offizieller Kurzfilm unter dem Titel 2036: Nexus Dawn veröffentlicht, in dem kurz thematisiert wird, was in der Welt von Blade Runner in der Zeit zwischen den beiden Filmen geschehen ist.

Dieser Short spielt entsprechend seinem Titel im Jahr 2036. Im Mittelpunkt steht die Figur Niander Wallace, gespielt von Jared Leto, der eine neue Fertigungslinie von vermeintlich perfektionierten Replikanten vorstellt, die Nexus 9 genannt werden. Mit diesem neuen Modell möchte Wallace das Verbot auf Replikanten aufheben. Das hat natürlich gravierende Auswirkungen auf die Handlung von Blade Runner 2049.

Der Short ist unter der Regie von Luke Scott entstanden, der schon Das Morgan Projekt sowie diverse Kurzfilme für Ridley Scotts Alien: Covenant gedreht hat. Bei 2036: Nexus Dawn handelt es sich um den ersten von insgesamt drei Kurzfilmen, die vor dem Release von Blade Runner 2049 veröffentlicht werden sollen.

In Blade Runner 2049 geht es dann um Officer K (Ryan Gosling), der 30 Jahren nach den Ereignissen des Originalfilms ein lang begrabenes Geheimnis aufdeckt und damit die bestehende Gesellschaft ins Chaos zu stürzen droht. Um das zu verhindern muss Officer K sich auf die Suche nach Rick Deckard (Harrison Ford) machen, einem ehemaligen Blade Runner des LAPD, der ebenfalls seit 30 Jahren als vermisst gilt.

Blade Runner 2049 wird am 5. Oktober 2017 in die deutschen Kinos kommen.

die neuesten beiträge