Interview mit Regisseurin Margarethe von Trotta