Filmkritik

“The Avengers” von Joss Whedon

0

© Disney - Jeremy Renner als Hawkeye und Scarlett Johansson als Black Widow

Es gibt wenige Filme, bei denen man mit einem Glitzern in den Augen den Kinosaal betritt und mit diesem auch wieder hinaus kommt. Viele Fans werden sehnsüchtig auf das vierte Abenteuer von Indiana Jones gewartet haben, nur um dann die Erfahrung zu machen, dass manche Helden im Ruhestand bleiben sollten. ‚Die Abenteuer von Tim & Struppi‘ war sicherlich ein amüsanter Animationsspaß, aber doch fehlte ihm die Seele, zu unmenschlich wirkte, was möglichst menschlich wirken sollte. Und auch James Camerons viel umjubelter 3D-Durchbruch ‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ war zwar ein technischer Fortschritt, aber die altbackende Story war dagegen wenig neu. Wie wird es nun wohl den vielen Comicfans ergehen, die seit vielen Jahren auf die Superhelden-Entladung namens ‚The Avengers‘ gewartet haben?

Immerhin wurde bereits 2008 der Grundstein für dieses einmalige Filmuniversum geschaffen, als Robert Downey Jr. zum Multimilliardär Tony Stark wurde, der sich in seiner Iron Man-Kampfrüstung zum ersten Marvel-Helden einer neuen Generation machte. Noch im selben Jahr schickten die Marvel Studios dann den unglaublichen Hulk ins Kino, ließen Iron Man noch ein zweites Abenteuer bestehen und fügten letztendlich noch Thor und Captain America hinzu. Ganz nebenbei sorgte man in vielen kleinen Sequenzen und in Szenen, die sich nach den eigentlichen Filmen abspielten für eine allumfassende Story, die nicht nur Figuren wie Hawkeye, Black Widow, Agent Phil Coulson oder Nick Fury einführten, sondern auch die Filme verknüpfte und auf ‚The Avengers‘ hinarbeiteten. Nun ist er also endlich da, der Moment in dem Filmemacher Joss Whedon sein Talent für einen Blockbuster-Ensemble-Film beweisen kann. Dabei muss er mit einem Milliardär im Metallpanzer, einem Gammastrahlen verseuchten Nuklearphysiker, einem Donnergott, einem Supersoldaten aus dem zweiten Weltkrieg und der Organisation S.H.I.E.L.D. hantieren, also einer bunten Mixtur aus handelsüblichen Superhelden.

Mark Ruffalo ist der neue Dr. Bruce Banner alias der Hulk

Wie gut, dass sich Joss Whedon nicht von Nick Fury (Samuel L. Jackson) und S.H.I.E.L.D. hat leiten lassen, denn die haben nach vielen Jahren die „Rächer-Initiative“ auf Eis gelegt. Zu unerreichbar schi

Comments

Comments are closed.

Login/Sign up