Dem deutschen Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck gelang 2007 mit ‚Das Leben der Anderen‘ ein erfolgreiches Spielfilm-Debut. Ausgezeichnet mit dem Academy Award für den besten fremdsprachigen Film, begibt er sich nun mit Angelina Jolie und Johnny Depp in ein romantisiertes Venedig um in einem Agenten-Thriller ein Verwirrspiel von Gut und Böse zu inszenieren.

Der zumeist auffällige Johnny Depp – Captain Jack Sparrow in den ‚Fluch der Karibik‘ Filmen, Der verrückte Hutmacher in Tim Burtons ‚Alice im Wunderland‘ oder in ‚Edward mit den Scherenhänden‘ sowie ‚Charlie und die Schokoladenfabrik‘ – ist in ‚The Tourist‘ als der unauffällige Amerikaner Frank zu sehen, der durch Europa reist um eine unglückliche Liebe zu vergessen. Dabei trifft er im Zug von Paris nach Venedig auf die schöne Elise. Als sie auch in Venedig seine Nähe sucht, fühlt sich Mathelehrer Frank mehr als geschmeichelt. Aber die geheimnisvolle Unbekannte hat seinen Weg nicht zufällig gekreuzt. Nach einer gemeinsamen Nacht, die Frank auf dem Sofa verbringt, verschwindet sie und der verwirrte Lehrer findet sich plötzlich in einem halsbrecherischen Abenteuer wieder, in dem er gleichzeitig von russischen Killern und einer mit allen Mitteln agierenden Polizei gejagt wird. Frank muss unbedingt herausfinden, in wessen gefährliches Spiel er geraten ist.

Angelina Jolie & Johnny Depp

Mit ‚The Tourist‘ ist Florian Henckel von Donnersmarck sicherlich keine Glanzleistung gelungen. Im langsamen Tempo erzählt er eine typische Agentengeschichte um Verwirrung und Betrug. Man darf seinen eigenen Augen nicht trauen, genauso wie man anderen Menschen erst einmal skeptisch gegenübertreten sollte. Jeder könnte ein Agent sein, jeder könnte ein falsches Spiel spielen. Die herkömmlichen Zutaten für einen Agententhriller. Und auch ‚The Tourist‘ arbeitet mit diesen teils vorhersehbaren Wendungen in denen die Figuren auf einmal in eine ganz andere Richtung steuern.

Dabei distanziert er sich von der Hollywood-Vorgehensweise, bei der es in einem Film wie ‚The Tourist‘ sicherlich zu mehreren Explosionen gekommen wäre. Davon bleiben die Zuschauer hier jedoch verschont. Schon fast zu ruhig bewegen sich die Figuren durch die Handlung. So werden bei einer Verfolgungsjagd in den Kanälen von Venedig die Motorboote im Schritttempo gefahren. Dies darf gerne stellvertretend für das gesamte Tempo des Filmes angesehen werden.

Dabei scheint der Regisseur selbst nicht gewusst zu haben, wo er eigentlich hin möchte mit seinem Film. Mal scheint es so als hätte ‚The Tourist‘ ein Actionfilm werden sollen, mal ein ruhiger Thriller, dann taucht aber Johnny Depp auf und verwandelt den Film ansatzweise in eine Komödie.

Paul Bettany

Johnny Depp wirkt dabei allerdings recht festgefahren. Seine Mimik scheint er immer noch von Jack Sparrow einstudiert zu haben, wirkt daher wenig ernst, eher ungewollt vertrottelt. Man mag an seinen schauspielerischen Fähigkeiten nicht Zweifeln. Vielleicht sollte er sich allerdings lieber den exzentrisch, verrückten Rollen in Hollywood annehmen, in denen er durch seine verschrobene Art immer wieder zu überzeugen weiß. Aber auch Angelina Jolie hat noch nicht begriffen, dass sie sich von Actionfilmen lieber fernhalten sollte. Obwohl sie in ‚The Tourist‘ eher damit die Zeit verbringt mit teurem Schmuck und eleganten Kleidern durch das Bild zu stolzieren und damit die Blicke von unzähligen Statisten auf sich zieht.

Man verlässt den Film aber nicht mit einem gänzlichen negativen Eindruck. Auch wenn Paul Bettany als recht dümmlicher Ermittler daherkommt, so hat er doch noch die interessanteste Figur des Drehbuchs erwischt. Seine Verzweiflung über seine Misserfolge machen ihn schon teilweise Liebenswert. In Kombination mit Timothy Dalton als desinteressierten Polizeichef, der sich weder um den Fall noch um die ständigen Misserfolge seines Mitarbeiters zu kümmern scheint, sind die Golden Globe Nominierungen für ‚The Tourist‘ in den Comedy-Kategorien schon fast wieder gerechtfertigt. Ob das jedoch das Ziel des Films sein sollte bleibt fraglich.

‚The Tourist‘ hat den Versuch gewagt zwei der wohl beliebtesten Gesichter der Traumfabrik auf der Leinwand zu vereinen und ist damit definitiv gescheitert. Die Chemie zwischen Johnny Depp und Angelina Jolie ist alles andere als gut. Auch wenn dem Zuschauer eine Agenten-Liebesgeschichte verkauft werden soll, will der Funke doch niemals überspringen. Immerhin bekommt man einige schöne Bilder von Venedig zu sehen.


‚The Tourist‘

Originaltitel: The Tourist
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Produktionsland, Jahr: USA/Italien/Frankreich, 2010
Länge: ca. 103 Minuten
Regie: Florian Henckel von Donnersmarck
Darsteller: Johnny Depp, Angelina Jolie, Timothy Dalton, Paul Bettany

‚The Tourist‘ läuft ab dem 16. Dezember 2010 in den deutschen Kinos.