Filmkritik

“Detective Dee und der Fluch des Seeungeheuers” von Tsui Hark

0

Detective Dee und der Fluch des SeeungeheuersUnabhängig davon, dass Regisseur Tsui Hark mit seinem Detective Dee-Prequel eine ebenso faszinierende wie einfallsreiche Geschichtserzählung aus dem alten und phantastischen China nachgelegt hat, schwirren einige Fragezeichen über der deutschen Übersetzung. Daran kann natürlich auch Tsui Hark nichts ändern. Während der englische Titel immerhin noch verlauten lässt, dass es sich um Young Detective Dee handelt, Andy Lau aus dem ersten Teil Detektive Dee und das Geheimnis der Phantomflammen hier jetzt also zu Recht durch den jüngeren Mark Chao ersetzt worden ist, heißt der Film hierzulande mal Detective Dee und der Fluch des Seeungeheuers (offizieller Titel auf der DVD/Blu-ray Verpackung), während der einschaltbare Untertitel die Übersetzung Der junge Detective Dee: Das Erwachen des Seedrachens verlauten lässt. Aber man kann die Inkompetenz der deutschen Titelgeber nun wirklich nicht auf einen Film übertragen, der so sehr zu unterhalten weiß wie diese in Deutschland direkt für den Heimmedienmarkt erscheinende Prequel-Fortsetzung. Tsui Hark choreographiert seine Darsteller in reichlich wunderschönen Zeitlupe-Darstellungen durch sein phantastisches Alt-China. Dabei muss der junge Detective Dee die nächtlichen Angriffe durch ein mysteriöses Seemonster aufdecken, nur um dabei einer Verschwörung in einem örtlichen Teehaus auf die Spur zu kommen. Detective Dee entwickelt sich unter der Regie von Hark einmal mehr zur chinesischen Antwort auf den britischen Sherlock Holmes, mitsamt animierten Miniatursequenzen, die das kombinatorische Vermögen des Ermittlers an die Zuschauer weiterträgt. Hinzu kommen erneut opulente Ausstattungen und ausschweifend in Szene gesetzte Stadtpanoramen. Detective Dee und der Fluch des Seeungeheuers ist eine dieser Direct-to-DVD Veröffentlichungen, die man gerne einmal im Kino gesehen hätte, der hier aber wohl durch seine Veröffentlichungspolitik lediglich den Monster-Trend um das Kinoereignis Godzilla auch Zuhause unterstützen soll.

Detective Dee und der Fluch des Seeungeheuers
128 Minuten, von 2013
Bonusmaterial: Original Kinotrailer, Making Of
Der Film bei Koch Media Film

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Login/Sign up