filmtogo.net

Filme mit Arnie: Schwarzenegger als CONAN, DER BARBAR (1982)

0

Nach all den kleinen Rollen in den 1970er Jahren hat Arnold Schwarzenegger mit Conan, der Barbar in 1982 seine erste große Hauptrolle ergattert. Mit dieser liefert er unter der Regie von John Milius (Drehbuchautor von Apocalypse Now) einen wunderbaren Swords & Sorcery-Film im Dungeons & Dragons-Style ab, der auf den Comics von Robert E. Howard basiert, die im Marvel Verlag erschienen sind.

Milius hat erkannt, dass er Schwarzenegger in einer Rolle zeigen musste, die wenig Dialog erforderte. Insofern ist es ein perfektes Casting, um sowohl dem Film und der Figur des martialischen Barbaren gerecht zu werden, als auch dem Neuling Schwarzenegger den Übergang zum Hauptrollen-Darsteller zu ermöglichen.

Schwarzenegger spielt den Cimmerier im Land Hyboria, der als kleiner Junge mit ansehen muss, wie sein Volk und seine Eltern von Thulsa Doom (James Earl Jones) ermordet werden. Er wächst in der Sklaverei auf und entwickelt sich zum wortkargen Muskel-Hünen, der zum Gladiator ausgebildet wird.

Conan, der Barbar

Conan (Arnold Schwarzenegger) mit seinen Helfern Subotai (Gerry Lopez, links) und Valeria (Sandahl Bergman, rechts)

Als er seiner Gefangenschaft entkommt, lernt er den Dieb und Bogenschützen Subotai (Gerry Lopez) sowie Valeria (Sandahl Bergman) kennen. Die durchaus starke Dame stellt dabei eine Mixtur aus Conans weiblichen Sidekicks in den Comics “Red Nails” und “Queen of the Black Coast” darstellt. Valeria ist eine frühe Frauenrolle in einer Comic-Verfilmung, die Conan nicht nur im Kampf ebenbürtig ist, sondern auch dasselbe Ansehen wie der Cimmerier genießt.

Gemeinsam nehmen sie einen Auftrag des Königs Osric an, dessen Tochter aus den Fängen von Thulsa Dooms dämonischen Kult zu befreien. Dabei wird Conan natürlich von seinen Rachegelüsten getrieben, endlich Vergeltung für den Tod seiner Eltern finden zu können.

Conan, der Barbar braucht nicht viel Erklärung. In wenigen Minuten erleben wir seine Origin-Story, vom kleinen Jungen zum großen Barbaren mit tragischer Vergangenheit. Dabei müssen wir immer im Hinterkopf behalten, dass Conan, der Barbar ein Film der 1980er Jahre ist, bei dem ein muskulöser, nordischer Supermann auf der Jagd nach einem schwarzen Schurken ist, der recht unzivilisiert durch das Land Hyboria zieht, Menschen massakriert und eine teuflisch-treue Gefolgschaft hinter sich hat.

So furchtbar diese Darstellung daherkommt, muss man immer auch einen Blick auf Valeria werfen, die eine überdurchschnittlich moderne Amazonenrolle darstellt – erneut: für diese Zeit! Eigentlich kommt diese Figur wenig feminin daher (außer dass sie später mit Conan im Bett landen darf) und wirkt eher wie für einen Mann geschrieben, dann aber von einer Frau gespielt.

Dabei entsteht aber eben dieses Bild von Valeria, die keine Damsel in Distress sein muss, sondern eine wertvolle Helferin, die dem Barbaren in Nichts nachsteht. Schade, dass hier nicht Red Sonja eingeführt wurde, um hierdurch ein frühes Cinematic Universe zu kreieren.

Conan, der Barbar

Thulsa Doom (James Earl Jones)

Später zeigte sich Arnold Schwarzenegger denn auch in einem eigenständigen Red Sonja-Film, allerdings nicht als Conan, was erneut die Möglichkeit ausließ, die Figuren von Robert E. Howard zusammen zu bringen (auch wenn die Filmfigur der Red Sonja von Roy Thomas erschaffen wurde, der diese aber an einer Red Sonya von Howard anlehnte – was dann auch zu rechtlichen Problemen führte).

Was Conan, der Barbar äußerst gut zur Schau stellt, sind die Spezialeffekte des Films. Hier schwirren böse Geister durch die Nacht, die im 80er Style für Schrecken im Fantasyfilm sorgen. Es gibt imposante Set Pieces, in denen sich die Figuren bewegen dürfen und Milius’ Drehs in der ewig weiten Landschaft setzen uns mitten in das Land Hyboria.

Mit Conan, der Barbar erzählt John Milius seine Geschichte voller großartiger Effekte und cheesy Figuren, aber der Möglichkeit für Arnold Schwarzenegger mit wenig Worten zum Hauptdarsteller in Hollywood zu werden.

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Login/Sign up